Lebenslauf

Foto_0110_1Ina Yoshikawa wurde in Tokio geboren. Sie studierte Gesang an der Musikhochschule Tokio sowie an der Hochschule für Musik Nürnberg-Augsburg bei Jan Hammar.

Nachdem Ina Yoshikawa Mitglied des Internationalen Opernstudios am Staatstheater Nürnberg war, folgten Festengagements am Landestheater Linz, an der Staatsoper Hannover sowie am Staatstheater Nürnberg.

Ina Yoshikawa verbucht Erfolge bei zahlreichen Wettbewerben wie dem „Chokohai International Music Competition“, dem “Internationalen Hans-Gabor-Belvedere-Gesangswettbewerbs”, dem 2006 „Internationalen Alexander Girardi Gesangswettbewerb“ sowie dem „Tokyo Musik Wettbewerb“.

Die Sopranistin hat die Bühnen in Deutschland, Italien und Japan als Konzert- und Opernsängerin seit vielen Jahren erobert.

Ihr Repertoire umfasst Kirchenmusik, Lieder sowie zahlreiche Opern mit Partien wie zum Beispiel Pamina (Die Zauberflöte), Oscar (Ein Maskenball), 1st Niece (Peter Grimes), Adele (Die Fledermaus), Olympia (Les Contes d’Hoffmann), Clorinda (La Cenerentola), Calisto (La Calisto), Marzelline (Fidelio), Elvira (L’Italiana in Algeri), Gilda (Rigoletto), Sophie (Der Rosenkavalier) und Zerbinetta (Ariadne auf Naxos).

In der Spielzeit 2017/2018 singt die Sopranistin unter anderem die Partien der Pamina (Die Zauberflöte), Musetta (La Bohème), Valencienne (Die lustige Witwe) am Staatstheater Nürnberg sowie Armida (Rinaldo) am Theater Chemnitz.